Workshop

Titel:
Workshop zum V-Modell XT Bund
(Dr. Christian Lange, Jan Friedrich)

Datum und Uhrzeit:
25. Mai 2009 von 9:00 bis 18:00 Uhr

Beschreibung:
Das V-Modell®XT ist seit 2005 bei der Durchführung von IT-Vorhaben der Bundesverwaltung zur Anwendung empfohlen. Seitdem haben viele erfolgreiche Projekte beim Bund und in der Wirtschaft gezeigt, dass das Vorgehensmodell als Rahmenwerk in sich stimmig ist.

Allerdings kann der Standard seine Vorteile im Projektalltag oftmals nicht voll zur Geltung bringen. Dies liegt unter anderem daran, dass er durch seine Allgemeingültigkeit keine behördenspezifischen Inhalte trägt und nicht an andere Behördenstandards angepasst ist. Außerdem sind die Erfahrungen aus vier Jahren Anwendung noch nicht ausgewertet und in den Standard zurückgeflossen.

Mittlerweile haben einzelne Behörden damit begonnen, die allgemeinen Vorgaben auf Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen. Unterm Strich führt dies jedoch häufig dazu, dass die einzelnen Behörden das Rad mehrmals neu erfinden und Haushaltsmittel mehrfach für die gleichen Leistungen aufwenden.

Da sich die Anforderungen der einzelnen Behörden jedoch stark ähneln, soll in den kommenden Monaten der allgemeine Standard V-Modell XT zu einem für alle Behörden anwendbaren „V-Modell XT Bund” weiterentwickelt werden. Die Weiterentwicklung soll im Rahmen des 3-Partner-Modells unter Federführung des BMI und der Bundesstelle für Informationstechnik erfolgen. Ziel ist insbesondere eine bessere Anwendbarkeit und ein Abgleich mit anderen Bundesstandards wie ITIL, UfAB und WiBe.

In einem ersten Schritt stellen die V-Modell-Autoren im Rahmen eines ganztägigen Arbeitstreffens die Kernkonzepte des neuen V-Modell XT in der Version 1.3 vor. Außerdem erhalten die Teilnehmer einen Einblick in erste behördenspezifische Anpassungen wie das V-Modell XT BNetzA und das Vorgehensmodell Bayern. Anschließend erarbeiten Autoren und Anwender gemeinsam die Anforderungen an die bevorstehende behördenspezifische Anpassung.


Referenten:

Dr. Christian Lange ist in der Bundesstelle für Informationstechnik (BIT) im Bundesverwaltungsamt tätig. Er arbeitet im Referat BIT 7 an der Unterstützung und Weiterentwicklung des Einsatzes von Standards und Methoden in der Bundesverwaltung. Dazu gehören das V-Modell XT, die XÖV-Standardisierung und weitere Standards. Außerdem wird in seinem Referat das Kompetenzzentrum Open-Source-Software der Bundesverwaltung betrieben.
Vor seiner Tätigkeit in der BIT hat Dr. Lange an der TU Eindhoven (NL) seine Doktorarbeit mit dem Titel „Assessing and Improving the Quality of Modeling – A Series of Empirical Studies about the UML” geschrieben.

Jan Friedrich ist IT-Berater bei der 4Soft GmbH. Er ist einer der Autoren des V-Modell XT und arbeitet seit 2003 im V-Modell-Entwicklungsteam mit. Er hat das Vorgehensmodell bereits in zahlreichen Projekten angewandt und angepasst. Er beschäftigt sich neben der Beratung schwerpunktmäßig mit der formalen Beschreibung von Vorgehensmodellen und Entwicklungsprozessen zum Zwecke einer besseren Werkzeugunterstützung der Anwender.


Vortragsweise:
Präsentation, Diskussionsrunde, Gruppenarbeit

 

Wer an dem Workshop teilnehmen sollte:
Personen, die in oder mit Behörden an IT-Projekten arbeiten

 

Vorkenntnisse der Teilnehmer:
keine

 

Equipment, das die Teilnehmer mitbringen müssen:
keines

 

©2008 4Soft GmbH - http://www.4soft.de