Tutorial

Titel:
Agilität Erleben — Ein Tutorial für Neueinsteiger und Interessierte
(Jens Coldewey, Henning Wolf)

Datum und Uhrzeit:
25. Mai 2009 von 9:00 bis 17:30 Uhr

Beschreibung:
In diesem ganztägigen Powerpoint-freien Workshop lernen die Teilnehmer aus Erfahrungen; Erfahrungen, die sie an diesem Tag selbst machen. Wir führen gemeinsam ein kleines Projekt durch (implementiert wird mit einer allen bekannten Technik).

Zu Beginn wird ein agiler Startprozess für das Projekt vorgestellt und Teams werden eingeteilt. Das Projekt wird in Iterationen durchgeführt, nach jeder Iteration verbessern die Teams den Entwicklungsprozess schrittweise. Typische Probleme tauchen auf und werden bekämpft; Rollendefinitionen schärfen sich; Sinn und Zweck von Retrospektiven, Planungs- und Review-Meetings werden verdeutlicht und eintrainiert.

Dieser Workshop ist ideal für alle, die sich bisher höchstens in der Theorie mit Agilität auseinandergesetzt haben und gefahrlos erste Erfahrungen sammeln wollen, angeleitet von langjährigen Praktikern.


Referenten:

Jens Coldewey (www.coldewey.com) ist als freier Berater in München auf die Einführung agiler Entwicklung in Projekt- und Produktorganisationen spezialisiert. Er ist Senior Consultant in der Agile Product and Project Management Practice des Cutter Consortiums, Boston, Gründungsmitglied der Agile Alliance Non-Profit Organisation und Chef-Redakteur der Fachzeitschrift OBJEKTspektrum.

Henning Wolf ist Geschäftsführer der akquinet itagile GmbH in Hamburg (www.it-agile.de). Er verfügt über langjährige Erfahrung aus agilen Softwareprojekten (eXtreme Programming, Scrum, FDD) als Entwickler, Projektleiter und Berater. Darüber hinaus hat er zahlreiche Artikel und Tagungsbeiträge über agile Softwareentwicklung verfasst und ist Autor der Bücher „Software entwickeln mit eXtreme Programming” und „Agile Softwareentwicklung”.


Zeitplan:

9:00

Vorstellung, Erwartungen sammeln

9:30

Das Projekt: Rollen und Prozesse

10:15

Pause

10:45

Iteration I

11:45

Retrospektive I

12:30

Mittagspause

13:30

Iteration II

14:15

Retrospektive II

15:00

Pause

15:30

Fragen und Antworten

17:00

Abschlussrunde

17:30

Ende des Workshops


Vortragsweise:
Der Workshop ist als interaktive Simulation ausgelegt, die Ergebnisse werden hauptsächlich von den Teilnehmern selbst erarbeitet. Die Workshopleiter stellen Anfangs den Startprozess vor und stehen in einer Abschlussrunde für Fragen und Antworten zur Verfügung. Während der Simulation steuern und moderieren sie die Simulation selbst.
Alle Präsentationen erfolgen auf Flip-Charts, es gibt keine Folien und keine vorbereiteten Handouts. Fotos und während des Workshops vorbereitete Unterlagen werden nach dem Workshop den Teilnehmern zur Verfügung gestellt.

 

Wer an dem Workshop teilnehmen sollte:
Der Workshop richtet sich Manager, Projektleiter, Entwickler, Tester, Methodenverantwortliche und Interessierte, die sich mit den Grundlagen agiler Entwicklung auseinandersetzen wollen, sich aber bisher höchstens in der Theorie mit dem Thema auseinander gesetzt haben. Der Workshop ist als ganztägige Simulation angelegt, die methodenübergreifend die Grundlagen agiler Projektplanung und -durchführung simuliert. Besonderer Wert wird dabei auf die Eigenvorantwortung des Teams gelegt, sowie auf die Bandbreite, in der sich agile Verfahren abspielen können.

 

 

©2008 4Soft GmbH - http://www.4soft.de